Darstellungen von Anwendungen und Dienstleistungen hinzufügen

Umfassende Präsentation Ihres Angebots


Durch Darstellung aller Ihrer qualifizierten Microsoft-Anwendungen und -Dienstleistungen erhöhen Sie deutlich die Chancen, von Kunden gefunden zu werden, und Sie machen Ihre Lösungen für die Darstellung auf den von Pinpoint unterstützten produktspezifischen Marktplätzen verfügbar.


Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Darstellungen hinzuzufügen:

  1. (Neue Partner) Warten Sie drei Werktage, bis die von Ihnen während der Registrierung beim Microsoft Partner Network (MPN) übermittelte Unternehmensübersicht im Pinpoint-Dashboard angezeigt wird.
  2. Greifen Sie auf das Dashboard zu. Bei der ersten Anmeldung müssen Sie ein Formular zur Registrierung neuer Benutzer ausfüllen.
  3. Fügen Sie gemäß den nachstehenden Anforderungen Darstellungen hinzu, und senden Sie diese zur Genehmigung ab.
  4. Warten Sie bis zu 15 Werktage, bis die neuen Darstellungen auf der Pinpoint-Website angezeigt werden. (Hinweis: Die Zeitdauer bis zur Veröffentlichung kann von Land zu Land variieren. Weitere Informationen zur Zeitdauer bis zur Veröffentlichung von Profilen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihr Pinpoint-Profil zuvor aktualisiert haben, führen Sie die Schritte 2 bis 4 aus.

 

Anforderungen

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Angebote dafür qualifiziert sind, auf Pinpoint aufgeführt zu werden. Lesen Sie die Kriterien für Anwendungs- und Dienstleistungsdarstellungen.
  2. Benennen Sie Ihre Anwendungen oder Dienstleistungen gemäß den Richtlinien für Pinpoint-Profile:
    • Mindestens 1 Wort und höchstens 10 Wörter oder 100 Zeichen.
    • Darf nicht mit dem Namen eines vorhandenen Microsoft-Produkts identisch sein.
    • Wenn Ihre Dienstleistung aus dem Verkauf eines Microsoft-Produkts besteht, müssen im Namen der Dienstleistung die Wörter „Verkauf“ oder „Händler“ enthalten sein. Beispiel: Microsoft Dynamics-Händler.
    • Beginnen Sie jedes Wort mit einem Großbuchstaben. Wenn es sich beim Namen Ihres Angebots um einen Markennamen handelt, schreiben Sie den Namen genauso wie den Markennamen.

Richtlinien für Pinpoint-Profile

Angebotsmuster

 

Tipps

Je aussagekräftiger Sie Ihre Angebote präsentieren, desto leichter können Kunden ein Angebot erkennen, das ihren Bedürfnissen entspricht. Nachfolgend finden Sie einige Hinweise.

  1. Wählen Sie einen einfachen und direkten Stil. Beispiele: „Mit unserer Anwendung unterstützen wir Sie bei …“, „Die besonderen Bedürfnisse der Branche nach … werden erfüllt“.
  2. Verwenden Sie kurze, relevante Schlüsselwörter und Phrasen. Bauen Sie in folgende Elemente Schlüsselwörter ein, um die Lesbarkeit und die Platzierung im Suchergebnis zu verbessern:
    • Die Namen Ihrer Angebote: Kunden sollten anhand der Namen erkennen können, wozu die Angebote dienen. Hinweis: Sie dürfen den Namen eines Microsoft-Produkts in den Namen Ihrer Anwendung oder Dienstleistung nur dann einfügen, wenn der Name außerdem einen Zusatz enthält, der darauf hinweist, inwiefern Ihre Anwendung/Dienstleistung das Microsoft-Produkt erweitert oder ergänzt.
    • Kompatible Produkte: Führen Sie die Microsoft-Produkte auf, die durch Ihre Anwendung bzw. Dienstleistung erweitert oder unterstützt werden. (Wählen Sie die relevanten „Works with“-Produkte aus dem Dropdownmenü im Dashboard aus, wenn Sie Ihr Angebot aus Anwendungen und Dienstleistungen angeben.)

    Weitere Informationen zu Schlüsselwörtern

  3. Nicht ins Profil gehören:
    • Übertreibungen oder Versprechen, die Sie nicht erfüllen können, nicht fundierte Darstellungen des Knowhows Ihres Unternehmens oder dessen Marktposition und Aussagen über Waren, Dienstleistungen oder Ergebnisse, die Sie nicht liefern können oder nicht zu liefern beabsichtigen
    • Vage oder verallgemeinernde Aussagen zu Ihrer Anwendung oder Dienstleistung.
    • Marketingjargon und Phrasen. Geben Sie ausschließlich faktenorientierte Informationen an.
    • Fachjargon; Ihre Darstellung sollte für jeden, von der Bürokraft bis zum Vorstandsmitglied, gut verständlich sein.
    • Ausführliche Beschreibungen häufig bei Kunden auftretender Probleme. Kunden kennen ihre Probleme bereits. Informieren Sie Kunden, was Sie tun können, um ihnen zu helfen. Nennen Sie die Vorteile der Verwendung Ihrer Anwendung oder Dienstleistung.
  4. Die Genehmigung erfolgt schneller, wenn Sie die Richtlinien für Pinpoint-Profile befolgen.
  5. Halten Sie Ihre Darstellungen auf dem neuesten Stand. Melden Sie sich beim Dashboard an, um veraltete Angebote zu entfernen und neue einzureichen.
  6. Überwachen Sie den Datenverkehr mithilfe der Analyse, die im Dashboard verfügbar ist. Dies kann Ihnen helfen, fundierte Entscheidungen zur Verbesserung Ihrer Darstellungen zu treffen.
  7. Möchten Sie mehr Öffentlichkeit erreichen? Übermitteln Sie dieselbe Anwendung oder Dienstleistung mehrfach für ein Zielpublikum in unterschiedlichen Branchen. Zu diesem Zweck müssen Sie jedes Angebot als separates Angebot behandeln.
    • Der Name jedes Angebots muss klar auf die Branche bzw. das vorgesehene Einsatzgebiet hinweisen.
    • Die Beschreibung der einzelnen Angebote muss differenziert sein und Schlüsselwörter enthalten, die dem vorgesehenen Einsatzgebiet oder der Branche entsprechen.

 

Darstellungen jetzt hinzufügen


Zurück zum Pinpoint Partner Center